Neu seit 2014 ist bei uns im Haus die taktile Vermessung um unseren Kunden optimale Qualitätsergebnisse garantieren zu können. Mit unserer Reference XI der Firma Leitz können wir präzise Messungen durchführen, welche sich nicht nur auf Form und Lage beschränken sondern auch eine Zahnradmessung ermöglichen. Durch den großzügig ausgelegten Spannbereich der Maschine können Bauteile bis zu einer Größe von 1500mm x 900mm x 700mm und einem Gewicht von bis zu 1500 kg vermessen. Nachstehend finden Sie eine kurze Beschreibung zum Verfahren der Vermessung.

Die taktile Vermessung beschreibt das Messen eines Werkstücks mittels Berührung durch einen Taster.
Grundlage einer solchen Vermessung ist ein Koordinatenmessgerät (KMG) und die dazugehörige Software. Das Bauteil wird auf einer Messplatte aufgespannt ohne dabei in seiner Geometrie verändert, also verspannt zu werden. Durch Bereitstellung von CAD-Daten kann bereits im Vorfeld ohne Bauteil ein Messprogramm erstellt werden, welches dann von der Maschine abgearbeitet wird. Sind keine CAD-Daten vorhanden wird das Programm direkt durch Abtastung des Bauteils erstellt.